Wenn sich ein ausländischer Tourist darüber beschwert, dass er in Deutschland keinen Kaffee bekommen hat, dann war er definitiv nicht in Deutschland. Der Kaffee gehört zum beliebtesten Produkt der Deutschen. Am besten mit frisch gemahlenen Bohnen zubereitet. Kein Wunder warum sich die Firmen immer wieder aufs neue Gedanken darüber machen, wie man die Kaffeemaschine verbessern kann. Kaffeeliebhaber wissen das Kaffee nicht gleich Kaffee ist. Es gibt den Espresso oder ein leckerer Latte macchiato. Kaffee ist vielseitig und auch das gilt für die Kaffeemaschine. Wir möchten die verschiedenen Arten der Kaffeemaschinen genauer unter die Lupe nehmen.
coffee_1_2

Arten der Kaffeemaschine

Es gibt Smartphones mit verschiedenen Funktionen und Aussehen, warum nicht bei einer Kaffeemaschine? Die Zeiten, wo nur eine Filterkaffeemaschine in der Küche stand ist schon lange vorbei. Zwar sind diese Modelle noch lange nicht ausgestorben aber die Konkurrenz ist groß.

– Filterkaffeemaschine

Blubber, blubber, ungefähr so hört es sich an, wenn eine Filterkaffeemaschine den ganzen Tag im Einsatz ist. Das Wasser wird in einen separaten Tank gefüllt und in die Filtertüte kommt der gemahlene Kaffee. Zunächst wird das Wasser in der Kaffeemaschine aufgewärmt und mit leichtem Druck in den Filter geführt, einen interessanten Vergleich von Kaffeemaschinen findet ihr hier. Das Wasser fließt durch den Filter und landet in der dazugehörigen Kanne. Aber das Wasser ist nicht mehr klar, sondern Braun. Klar! Da ist er, der begehrte Kaffee. Eine solche Maschine kann schon für wenig Geld erworben werden und bietet die Möglichkeit innerhalb kürzester Zeit eine große Menge von Kaffee zur Verfügung zu stellen. Besonders Kaffeevieltrinker wissen ihren Dienst zu schätzen. Denn die Maschine ist nicht nur schnell im Brühvorgang, sondern auch in wenigen Minuten gereinigt. Jedoch kann die Maschine nur den normalen Kaffee herstellen und hat mit Cappuccino oder all den anderen Sorten nichts am Hut. Vieltrinker oder große Familien möchten so eine Kaffeemaschine nie missen. Ein Grund, warum dieses Gerät so begehrt ist.

 

Hier habe ich einen interssanten Test gefunden bezüglich einer Phillips Padmaschine:

 

– Padmaschinen

Padmaschinen kamen nach der Filterkaffeemaschine und konnten sich ebenfalls auf dem deutschen Markt durchsetzen.  Geräte eignen sich für Wenigtrinker, die keine volle Kanne benötigen und per Knopfdruck Ihren Kaffee fertig haben möchten. Wie bei der Filtermaschine wird das Wasser vorab im Wasserbehälter erwärmt und findet seinen Weg durch das sogenannte  darstellt, statt eine Kanne, stellt man einfach seine Tasse unter die Maschine und in wenigen Sekunden kann der Kaffee genossen werden. Allerdings ist eine Padmaschine nicht jedermanns Sache. Die einen sind der Meinung, dass der Geschmack mit der Filterkaffeemaschine nicht mithalten kann und anderen ist der Kaffee einfach zu kalt. Allerdings ist Letzteres auch von der Padmaschine abhängig. Denn wie heißt es so MP3s Download Free schön? Wer billig kauft, kauft zweimal.